RSS

Aufräumarbeiten schreiten voran

Ende Juli 2014: Die Aufräumarbeiten am Gehege sind schon sehr weit fortgeschritten. Der zerstörte Zaun wurde bereits vollständig repariert bzw. erneuert, neue Pfähle und Draht eingebaut. Die neuen Pfähle sind leicht am hellen Holz zu erkennen. Die nach dem Sturm provisorisch eingesetzten Absperrgitter sind komplett abgebaut und warten im Gehege der Hirsche auf den Abtransport. Berge von abgebrochenen und abgesägten Ästen mit vertrockneten Blättern und große Haufen von gefällten Stämmen liegen neben den Spazierwegen um das Gehege. Auch im Gehege selbst türmen sich zusammengetragene Äste und Stämme meterhoch. Auf eine Futterraufe der Hirsche war in der Sturmnacht ein Baum gekracht, die tiefe Delle im Dach ist weithin sichtbar. Zum Glück blieb der Trog an sich aber benutzbar.

Der Verlust an Bäumen ist immens, im Wildschwein- und im Mufflongehege z.B. fehlt in weiten Teilen der gesamte Baumbestand und auch viele markante, Jahrhunderte alte Bäume fielen dem Sturm zum Opfer oder mussten wegen zu großer Schäden später gefällt werden. Einige der riesigen Wurzelballen ragen immer noch traurig zum Himmel.

Das Waldbetretungsverbot gilt weiterhin!!!

Zurück
Nsch Sturm
Detail Download
Nsch Sturm
Detail Download
Nsch Sturm
Detail Download
Nsch Sturm
Detail Download
Nsch Sturm
Detail Download
Nsch Sturm
Detail Download
Nsch Sturm
Detail Download
Nsch Sturm
Detail Download
Nsch Sturm
Detail Download
Nsch Sturm
Detail Download
Nsch Sturm
Detail Download
Nsch Sturm
Detail Download
Nsch Sturm
Detail Download
Nsch Sturm
Detail Download
Nsch Sturm
Detail Download
Nsch Sturm
Detail Download
Nsch Sturm
Detail Download
 
 
Powered by Phoca Gallery

Mitglied werden

Sie wollen für den Erhalt des Wildgeheges einen Beitrag leisten? Dann werden Sie doch einfach Mitglied.

Hier geht es weiter zum Formular für eine Mitgliedschaft und/oder Spende klick....

Zum Seitenanfang